Kanalisationsschächte DN1000

Kanalisationsschächte DN1000

„ELPLAST+” Sp. z o.o. stellt im Rotationsformverfahren Polyethylenschächte mit einem Durchmesser von Φ1000 mm her, die zum Bau von Freigefällekanalisation (Schmutz- und Regenwasserkanäle), von Druckentwässerungs-, Drainagesystemen und Wasserleitungsnetzen im Außenbereich als Kontroll-, Einlauf-, Druckentlastungs, Absetzschächte sowie Schächte für Abwasserpumpwerke bestimmt sind. Die Kunststoffschächte von Elplast+ können sowohl auf einem nicht stark belasteten Gelände, als auch auf Fahrbahnen von Straßen eingesetzt werden.

Die Schächte werden in einer verstärkten Ausführung (bestehend aus verstärkten Elementen – WZ), in einer Standardausführung (aus Standardelementen – ST) oder in einer optimalen Ausführung (eine Kombination von standardmäßigen und verstärkten Elementen) gefertigt. Für die Wahl entsprechender Art des Schachtes sind die Projektanforderungen entscheidend.

Normen: AT/2007-02-2237/2; PN-EN 13598-2

Vorteile
  • geringes Gewicht der Komponenten
  • hohe mechanische Belastbarkeit
  • Elastizität
  • Beständigkeit gegen chemische Korrosion
  • sehr hohe Beständigkeit gegen aggressive Abwässer, aggressives Grundwasser sowie gegen verunreinigten, kontaminierten Boden
  • 100-prozentige Dichtheit
  • ungiftig für die Umwelt, emissionsfrei beim Betrieb
  • höchste Abriebbeständigkeit (mehrfach höher als bei Beton, glasfaserverstärkten Polyesterharzen, PVC)
  • niedrige Investitionskosten
  • schnelle und einfache Montage, besonders bei schwierigem Gelände
  • Aushub von schmalen Gräben mit ähnlichen Abmessungen wie die Schachtmaße möglich
  • Schachtmontage ohne Schwergeräte möglich, somit Reduzierung der Investitionskosten

Kontaktieren Sie uns

* Felder mit Sternchen gekennzeichneten Felder sind Pflicht.


Die im vorstehenden Kontaktformular angegebenen personenbezogenen Daten werden vom Verantwortlichen für die Verarbeitung personenbezogener Daten „Elplast+” Sp. z o.o. mit Sitz in Jastrzębie-Zdrój, ul. Niepodległości 8. Die Angabe der personenbezogenen Daten ist freiwillig, jedoch notwendig, um die Meldungen bearbeiten zu können. Jeder Person steht das Recht auf Zugang zu ihren Daten und deren Berichtigung zu. Jederzeit können Sie Ihre Zustimmungen widerrufen. Die personenbezogenen Daten werden nicht weitergegeben; eine Ausnahme hiervon sind Dritte, die dazu gesetzlich berechtigt sind.